Provision-ISR_Logo_cropped

Warum Provision-ISR?

Viele Marken auf dem Markt greifen bei "Ihren" Produkten auf die Modelle verschiedener Hersteller wie Dahua oder Hikvision zurück. Diese haben eigens hierfür entwickelte Produkte, die sie "Whitelabeln" und an diese Marken mit ihrem eigenen Design oder Funktionen vertreiben.

Der Kunde erwirbt also Produkte, die tatsächlich von einem anderen Hersteller stammen, als sie meinen.

Das wird in vielen Branchen weltweit so gehandhabt und vermag an sich nicht verwerflich zu sein.

Schaut man sich die o.g. Hersteller einmal näher an, so stellt man fest, dass sie ihre Produkte in der Volksrepublik China produzieren. Die chinesische Regierung ist direkt an diesen Unternehmen beteiligt, was den Raum für jede Menge Spekulationen über die tatsächliche Sicherheit dieser Kamerasysteme eröffnet. Es gibt viele Spekulationen über vermeintliche Spyware und Hintertüren in der Software der Kameras, was den Einsatz dieser Kameras zum Risiko für Unternehmen und Institutionen macht.

Gerade Netzwerkkameras verfügen über einen eigenen Computerprozessor und arbeiten mit einem integrierten Betriebssystem. Die Kameras werden in den Unternehmen, in denen sie durch Errichter verbaut werden, direkt mit dem Netzwerk des Unternehmens verbunden. Der mögliche unbemerkte Zugriff auf das Netzwerk des Unternehmens durch dieses Hintertürchen kann also nicht von der Hand gewiesen werden.

Aus diesem Grund hat sich in den USA die staatliche NDAA-Initiative gegen den Einsatz von Sicherheits- und Kommunikationstechnik aus China und anderen fernöstlichen Ländern gebildet. Auf der schwarzen Liste stehen verschiedene Hersteller. Die Technik dieser Unternehmen darf in den USA im staatlichen Bereich nicht verbaut bzw. betrieben werden.

Diese Vorgabe wird inzwischen auch in vielen weltweit tätigen Konzernen und Institutionen vieler Länder umgesetzt.

Die o.g. Marken, die ihre Produkte also von den Herstellern auf der schwarzen Liste beziehen, stehen nun also ebenfalls im Fokus der Behörden. Welche Folgen das noch nach sich ziehen wird, kann im Moment nur gemutmaßt werden.

Provision-ISR ist NDAA-zertifiziert

Die Produkte von Provision-ISR sind komplette Eigenentwicklungen dieses Herstellers. Sie werden in Israel produziert und erfüllen alle geltenden Anforderungen an diesen anspruchsvollen Bereich der Sicherheitstechnik.

Provision-ISR ist Vorreiter in der Entwicklung

Das Unternehmen ist sehr weit in der Entwicklung seiner Produkte und setzt hiermit neue Standards in der Sicherheitstechnik. So sind u.a. die Videoanalyse-Funktionen extrem ausgereift. In Israel sitzen die weltweit führenden Unternehmen für Video-Forensik und -Analyse. Diese Entwicklungen fließen direkt in die Produkte von Provision-ISR ein.

Neben der Videoanalyse (DDA) ist die Sicherheit der Übertragungen von Videostreams ein wichtiger Bestandteil der Entwicklungen. Zusammen mit dem Hersteller Check Point (-> Internetseite)  entwickelt Provision-ISR neue Wege der Verschlüsselung, mit dem die Videostreams schon in der Kamera verschlüsselt und dann erst im NVR wieder entschlüsselt werden. Ein Abgreifen von sensiblen Videoaufnahmen über das Netzwerk ist damit nicht mehr möglich.

 

Scroll to Top